Über Mich

Wer bin ich, und wenn ja, wieviele

Ich bin ein leidenschaftlicher Leser aus Frankfurt am Main
(Naja eigentlich Kreis Offenbach).
Ich lese alles, was mir in die Finger kommt, Thriller, Krimis, oder ein anderes Buchgenre, je nach Lust und Laune. Hörbücher höre ich beim Kochen, Duschen oder beim Spazieren gehen.
Ein weiteres Hobby von mir sind Fernsehserien, oder gute Filme, wobei "gut" ja Geschmackssache ist.
Manchmal versuche ich besondere Momente als Foto festzuhalten.

Hier eine kleine AuswahlFotos.

Warum noch ein Buchblog ?

Warum nicht? Es gibt unzählige Buchblogs im Internet, leider habe ich das Gefühl, dass sehr viele Buchblogs reine Werbeseiten für Bücher sind. Oft habe ich gelesen, dass Bücher, die einem nicht gefallen haben, gar nicht gepostet werden. Das finde ich nicht richtig, postet jemand nur positive Rezensionen verzerrt es etwas das Bild. Besonders wenn unter der Rezension dann, wenn es ein Affiliatelink/Werbelink ist. Oft sind Buchbewertungen ziemlich ausführlich und spoilern teilweise die Handlung. So ist mir die Idee zu einem eigenen Blog gekommen.
Für mich sind meine Buchbewertungen immer meine persönliche Meinung.

Wo lese ich am Liebsten ?

Ich lese gerne auf der Fahrt zur Arbeit und versuche den stressigen Trubel, um mich herum zu vergessen, allerdings gibt es Tage, da gelingt es mir nicht ganz.
Natürlich lese ich auch zuhause, ich liebe gemütliche Sonntage daheim auf der Couch.
Im Folgenden möchte ich euch ein paar meiner Lieblingsleseorte vorstellen.

Mainufer (Sachsenhäuser Seite)

Wer beim Lesen auch mal seine Gedanken schweifen lassen will, ist hier gut aufgehoben.
Auf einer der vielen Bänke direkt am Mainufer hat man einen tollen Blick auf die Hochhäuser und die Frankfurter Skyline.
Wer vom Lesen eine Pause braucht, kann eins der vielen Frankfurter Museen am Frankfurter Museumsufer besuchen.

Frankfurter Stadtwald

An einen der vielen Teiche oder Weiher lässt es sich prima aushalten.
Jeder Weiher hat seinen eigenen Charme, ich persönlich bevorzuge den Kesselbruchweiher.
Weitere Weiher sind Jacobiweiher, Tiroler Weiher, Maunzenweiher, Försterwiesenweiher.
Wer kein Gewässer mag, kann sich auf eine der vielen Bänke setzen, die überall im Stadtwald aufgestellt sind.
Empfehlenswert sind auch die vielen Kunstwerke vom Zeichner und Autor F. K. Waechter, die überall im Stadtwald verteilt sind.
Dazu zählen die "Eule im Norwegerpullover", "Monsterspecht" und "Monsterkinder" oder ein Baum der „zurück pinkelt“ – Pinkelbaum.
Der Frankfurter Stadtwald, samt Grüngürtel Rundweg, lädt zum Verweilen und Erkunden ein.
Für mich gehört der Stadtwald zu Frankfurt wie der Äppelwoi, Handkäs oder die Skyline.

Lesecafé Diesterwegstraße 7

Wer die Bücher von Jan Seghers kennt, der kennt auch sicher das Lesecafé in Frankfurt Sachsenhausen. Ein wenig versteckt, bietet diese kleine ruhige Ecke einen schönen Kontrast zur sonst etwas hektischen Großstadt. Und sollte der Lesestoff einmal ausgehen, die kleine sympathische Buchhandlung nebenan bietet sofort Nachschub.

Schiffercafé Schifferstraße 36

Ein kleines bisschen erinnert dieses kleine Café an ein gemütliches typisches Café in Wien.
Hier bekommt der Gast von Frühstück über wechselnde Mittagsmenüs bis hin zu leckeren Torten alles, was das Herz begehrt.
Ich persönlich esse hier immer den Apfelstrudel und genehmige mir dazu ein Glas Wein.

Starbucks – Frankfurt Börsenplatz 1

Was soll man hier groß schreiben ?
Eine sehr gemütliche Starbucks Filliale.




Fragen Anregung oder Kritik? Dann schreib mir unter
thorti1984blog (at) gmail.com
oder hinterlasse mir einen Kommentar.