Dienstag, 23. April 2019

Irrgarten des Todes von Philip K. Dick - Rezension

Viele von uns träumen davon Ihr altes Leben zurückzulassen und irgendwo ein neues zu beginnen.
Für eine kleine Truppe von Menschen wird dieser Traum wahr, Sie bekommen den Auftrag auf einen neuen Planeten eine Kolonie zu gründen.
Doch auf dem Planeten Delmag-O pasSieren merkwürdige Dinge. Was ausser das „Buch von Specktowsky“ verbindet die Siedler ?

Schnell stellt sich Ernüchterung bei den Siedlern ein und Sie beginnen sich gegenseitig zu nerven, als dann auch noch ein Mord passiert, gerät alles außer Kontrolle.
Und was hat es mit den Insekten, die Videokameras bei sich tragen auf sich?

Dieses Buch ist mein erster Ausflug in die Welt der Science Fiction.
Selbst das Thema Religion wird in einer sehr interessanten Betrachtungsweise behandelt.
Gäbe es das Buch von Specktowsky wirklich, ich würde es mir kaufen?.
Wer „Brain Fuck“ Filme und Bücher mag kommt hier auf seine kosten.
Würde ich noch ein Buch von Philip K. Dick kaufen? Definitiv Ja!
Ein sehr interessantes Buch für den kleinen Lesehunger.

Falsche Wahrheit von David Baldacci - Rezension

Der vielleicht härteste Job für Will Robie.
Diesmal verschlägt es Will zurück zu seinen Geburtsort. Dort trifft er nach einem fehlgeschlagenen Auftrag auf seinen Vater.

Doch das Wiedersehen ist getrübt. Robbies Vater sitzt im Gefängnis und von seinem Sohn will er auch nichts wissen.
Will ermittelt auf eigne Faust und begibt sich dadurch in Lebensgefahr.
In diesem Band erfährt der Leser zahlreiche Details zu Will Robies Vergangenheit.
Der 4. Band der Reihe ist völlig anders als seine Vorgänger aber dadurch nicht schlechter.
Bevor man sich an den vierten Band wagt, sollte man die anderen Teile unbedingt lesen.
Ich mag die Reihe um den besten Agenten der US Regierung.

Ein Muss für Actionfans.


5 von 5 Sterne