Freitag, 23. Oktober 2020

Rezensionsexemplar: Rezension: Dort, wo die Zeit entsteht von Claudia Wengenroth

Die junge Ärztin Katharina hofft auf ein paar entspannte Tage in einer einsamen Berghütte. Doch die Zeit zwischen den Jahren ist eine besondere Zeit, denn als ihre Träume immer realer werden und auch die alte Irmelin, die auf die Hütte aufpasst, mystische Andeutungen macht, wird Katharina klar, die Zeit zwischen den Jahren ist eine besondere ist.

In unseren Träumen ist alles möglich, doch wo beginnt die Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit und was, wenn diese Grenze flüssig ist und ineinander übergeht. Ich hätte mir gewünscht, mehr über die alte Irmelin sowie  von der Hütte zu erfahren. Liebe Frau Wengenroth, ich bin mir sicher, dass die Hütte noch einige Geheimnisse hat, die es zu entdecken gibt.

Das Buch „Dort wo die Zeit entsteht“ ist mit nur 176 sehr dünn und schnell zu lesen, das ideale Buch für ein Lese Quickie zwischendurch, am besten im Winter mit einer Tasse Tee, und einer kuscheligen Decke.

Das Buch zeigt uns, wie wichtig es ist, sein Leben zu entschleunigen, dazu braucht es keine einsame Hütte, sondern nur dieses Buch.

4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://thorti1984.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.