Montag, 6. Juli 2020

Rezensionsexemplar: Rezension zu Brumm von Helmut Barz

Dr. Urs A. Podini hat einen Sprachfehler, er kann nicht "nein" sagen. Dies führt dazu, dass er mit seinem Leben unzufrieden ist. Besonders macht ihm seine derzeitige Lebensgefährtin das Leben schwer, denn sie liebt Ihn nicht, sie duldet ihn nur.  Als er dann im Schaufenster der Boutique "Transitions!" ein Panda-Kostüm entdeckt, ändert sich sein Leben von Grund auf. Dr. Urs A. Podini wird zum ersten menschlichen Panda.

Leider hat es ca. 50 Seiten gebraucht, bis ich im Buch drinnen war, aber dann war ich völlig begeistert. Der Schreibstil ist flüssig und detailreich. Sprachlich bietet das Buch einige Highlights und stellenweise musste ich laut loslachen. Das Buch „Brumm“ ist, wie ist eine Reise quer durch unsere Gesellschaft; gewaltbereiten Eltern, überforderten Politiker, mediengeilen Prominenten usw. Jeder bekommt in diesem Buch seinen Platz. Doch auch über Pandas habe ich eine Menge gelernt, lehrreich, gesellschaftskritisch, und lustig einfach "BRUMM". Ich mache mich mal auf die Suche nach meinem Kraftier vielleicht, vielleicht bin ich auch ein Panda, Bambus ?

4 von 5 Pandabären

Mehr dazu auf Sarahs Lesereise

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://thorti1984.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.